Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Matratze im Blick – Was muss beachtet werden?

matratzeEine bequeme und ungestörte Ruhezeit ist von mehr Wichtigkeit als jemand denken mag. Wer ausgeschlafen in den Alltag startet hat insgesamt weniger Probleme. Man ist generell kaum gereizt und gefährdet für Fehler.

Einen bedeutenden Aspekt um gesund zu ruhen ist jedenfalls die Schlafunterlage auf der jemand liegt, welche eben oft nicht beachtet wird. Kaputte und unpassende Schlafunterlagen kommen in den meisten Schlafzimmern vor. Um eine Schlafunterlage länger nutzen zu können, besorgt sich der Gescheide eine Matratzenauflage.

Um gesund zu Ruhen ist nicht bloß die Matratze wichtig, sondern vor allem das benützte Kopfkissen. Tempur Nackenkissen werden oft von Fachmännern weiterempfohlen und gelten als beste Nackenkissen. Es ist möglich dieses Tempurschaum Nackenkissen auf beiden Seiten zu benutzen. Eine entspannende Abstützung ist somit vorhanden. Mit einer vergleichsweise stärkeren Prägung ist eine Seite für eine bessere Abstützung gedacht, während die weitere Seite platter ist und einem gewöhnlichen Nackenstützkissen ähnelt. Gewährleistet wird die Gewichtaufteilung durch das auf Hitze reagierende Tempur-Textil, welches sich der Kopfform individuell anpasst.

Schlafunterlagen gibt es heute eine Menge. Ausgehend aus welchen Stoff der Matratzenkern zusammengesetzt wurde, differenziert man zwischen Latexmatratze, der Visco-Matratze und der Matratze aus Kaltschaumstoff.

Die Kaltschaum-Matratze ist höchstwahrscheinlich die am häufigsten verkaufte Matratze im Handel. Ein praktischer Punkt der Matratze aus Kaltschaum ist ihre hervorragende Transportfähigkeit. Nicht selten werden in Gaststätten Kaltschaum-Schlafunterlagen benützt. Die einst als Billigmatratze bekannte Kaltschaum-Schlafunterlage hat sich heute durch intensive Weiterentwicklung zu einer der führenden Schlafunterlagen entwickelt. Wegen Preis-/Leistungsverhältnis favorisieren so etliche eine Schlafunterlage aus Kaltschaum.

Informationen zu günstigen Matratzen finden Sie auf http://www.matratzenpro.com

Im Gegensatz zur Kaltschaummatratze ist die Latex-Matratze wesentlich schwerer, da sie genaugenommen aus einem Latex-Matratzenkern ist. Ein wesentlicher Punkt bei dieser Schlafunterlage ist, dass sie aus einem großen Teil an Natur-Gummi gefertigt ist und nicht aus vermischten oder unechten Gummi. Zu empfehlen ist hier eine Matratze mit über 80 Prozent Naturlatex. Bestmögliche Punktelastizität und genaueste Anpassungsfähigkeit lassen viele die Latexmatratzen vorziehen.

Die Bezeichnung Visco-Matratze stammt von dem besonderen Schaumstoff, dem viscoelastischen Schaumstoff. Dieser ist in seinem Gefüge vergleichbar mit Knetmasse: wenn Wärme gewirkt wird, verformt er sich, entfernt man den Druck, verformt sich dieser Schaum wieder in die ursprüngliche Form. Alle Körperbereiche kriegen so die Abstützung die sie benötigen.

Eine altmodischere Matratzenart wäre die Federkern-Matratze, die mit Hilfe Federn keine individuelle sondern bloß eine Ganzkörper-Stützung bieten kann.